Allergiebehandlung mit Gegensensibilisierung nach Theurer mit Allergostop

Diese Methode ist für die Behandlung von Allergien

(Heuschnupfen, Nesselsucht, Nahrungsmittelallergien, allergische Ekzeme, allergischer Schnupfen/ Nasennebenhöhlen-entzündung, Asthma bronchiale, Hausstaubmilbenallergie, Tierhaarallergie u.a.) wurde von Prof. Dr. med. Theurer in den frühen fünfziger Jahren entwickelt.

Auch in der Behandlung von Autoimmunerkrankungen  wie z.B. Lupus erythematodes, Hashimoto Thyreoditis (entzündliche Schilddrüsenerkrankung), Alopezia areata (kreisrunder Haarausfall), Multiples Sklerose, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Raynaud Syndrom, Sjögren Syndrom, Morbus Bechterew, kann Allergostop eingesetzt werden.

 

Allergostop kann auch bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

z. B. Rheuma - rheumatoide Arthritis), sowie Autoimmunhepatitis eingesetzt werden.

 

Allergostop ist eine autologe Blutzubereitung, zu deren Herstellung patienteneigenes Blut

verwendet wird. Allergostop dient zur Behandlung exogener und endogener Allergien, die durch eine Antigen-Antikörper-Reaktion ausgelöst werden sowie auch zur Behandlung von

Autoimmun-(Autoaggressions-)Erkrankungen, denen eine Auto-Antikörper-Bildung zugrunde liegt.

 

Für die Behandlung mit Allergostop muss das auslösende Allergen nicht bekannt sein.

Es ist jedoch notwendig, dass Blut auf dem Höhepunkt der jeweiligen Erkrankung zu entnehmen, da dieses Blut zu diesem Zeitpunkt die für die jeweilige Krankheit spezifischen pathogenen Antikörper in hoher Konzentration enthält. Nur dann kann später die gewünschte Anti-Antikörperbildung erzielt werden.

Die Herstellung von Allergostop wird nicht mit Vollblut, sondern mit Blutserum durchgeführt.

 

Welche Vorteile bietet Allergostop gegenüber herkömmlichen Verfahren:

- Allergene müssen nicht bekannt sein

- Allergieaustestung entfällt

- Behandlung von multiplen Allergien sind möglich

- Behandlungsbeginn auch während allergischer Symptome möglich

- Keine Altersbegrenzung

- gute Verträglichkeit

 

Lesen Sie mehr unter: www.vitOrgan.de oder unter www.allergostop.de .